Lanzarote – Wiedersehen mit Joanna – Teil 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Creampie

Lanzarote – Wiedersehen mit Joanna – Teil 2VeladaEinige Zeit später fuhren wir zurück. Joanna kam noch mit auf unser Zimmer. Wir legten uns in unseren Badesachen auf das Bett. Ich küsste die Brüste meiner Frau durch den Stoff ihres Bikinioberteiles. Sie hatte die Augen geschlossen und plötzlich fragte sie: Hast Du es mit Velada auch schon einmal gemacht?“ Wahrheitsgemäß antwortete ich mit „Nein“. – „Ich meine Dich doch nicht! Komm, sag Joanna, hast Du Deine Assistentin auch schon im Bett gehabt?“ „Wir waren ganz kurz davor. Die kleine Hexe knabberte schon an meinen Titten. Aber dann ging das Telefon und ich musste fort.“„Wollen wir uns einen Spaß machen?“ fragte ich. „Wir duschen noch schnell, legen uns dann nackt aufs Bett und bestellen Velada hierher.“ Die beiden Damen lachten: „Du bist ein sexbesessener Teufel. Jetzt brauchst Du schon drei Frauen“, meinte Jasmin. „Das siehst Du falsch. Wir bilden Pärchen. Joanna darf endlich auch an den Titten von Velada knabbern und ich möchte Dich so richtig durchvögeln. Ich habe nämlich jetzt eine wahnsinnige Lust auf meine geliebte Frau.“Wir mussten uns beim Duschen beherrschen, dass wir nicht übereinander herfallen. Meine beiden Damen legten sich auf das Bett und warteten, dass ich Velada anrief. Von Joanna bekam ich die Telefonnummer. „Hallo Velada, können Sie bitte einmal auf unser Zimmer kommen. Es ist sehr wichtig. Wir brauchen Ihre Hilfe“ – „Si Senor, ich komme sofort“. Schon nach kurzer Zeit klopfte es. „Kommen Sie bitte herein, Velada!“ riefen Jasmin und ich.Vermutlich bot sich Velada ein unbeschreiblicher Anblick. Da lag ihre Direktorin nackt bei zwei Gästen auf dem Bett und bekam die Brüste und die Möse illegal bahis verwöhnt. „Oh!“ mehr brachte sie nicht hervor. Ich stand auf, ging mit meinen halbsteifen Schwanz auf Velada zu und stellte mich hinter sie. Meine Hände umfassten erst ihre Taille und wanderten dann zu ihren Brüsten. Die beiden Damen schauten uns interessiert zu.„Es ist sehr schön, Deine Brüste zu streicheln! Sie sind so schön fest“ säuselte ich ihr ins Ohr. Sie hatte sehr schöne Brüste in Größe Cup-B. „Möchtest Du Dir die Bluse aufknöpfen?“. Wie in Trance öffnete Velada einen Knopf nach dem anderen. Auch die Knöpfe an den Ärmeln vergaß sie nicht. Ich befreite sie von ihrer Bluse, dann zog ich den Reißverschluss ihres engen Rocks herunter. Sie schlüpfte aus den Schuhen und stieg aus dem Rock. Sie stand jetzt in BH und Slip vor uns. Mein Schwanz war jetzt hart geworden und ich presste ihn von hinten an ihren Hintern. Meine Hände erkundeten weiter ihren Körper. Durch den BH zwirbelte ich ihre Brustwarzen, was ihr einen kleinen Schmerzlaut entlockte. Meine Hand steckte ich in ihr Höschen und kraulte ihre rasierte Muschi. Als ich meine Hand wieder herauszog, waren die Finger nass.Der Verschluss ihres BHs war schnell ausgehakt. Sie hielt die Körbchen mit den Händen fest. „Gib ihn mir bitte“, sagte ich zu ihr und fasste zu. Der BH lag in meiner Hand. Ich roch an den Körbchen und ich nahm einen ungemein geilen Parfümgeruch war. Ich warf den BH Joanna zu, die auch sofort den Geruch einzog. Ich kniete mich hinter Velada und schnell war ihr Höschen ausgezogen. Ich brachte es den beiden Damen, die sofort am Schritt rochen. Velada stand jetzt nackt vor uns und wusste nicht was sie tun sollte. illegal bahis siteleri Joanna stand auf und ging auf sie zu. Sie ging einmal um sie herum, wobei ihre Fingerspitzen die Konturen des Oberkörpers nachformten. Sie nahm Velada Brüste in ihre Hände und lutschte und knabberte daran. „Komm, Velada, ich möchte Dich gerne verwöhnen“. Sie schob ihre Assistentin auf das Bett zu und diese legte sich mit leicht gespreizten Beinen neben Jasmin. Jasmin drehte sich auf die Seite, stützte sich auf ihren Arm ab und knetete mit der anderen Hand die Brüste von Velada. Joanna hatte sich daneben gekniet und streichelte sowohl ihre Möse als auch die von Velada. Ich legte mich hinter Jasmin und brachte uns wieder in die Löffelchenstellung. Sie winkelte ihr Bein an und gab den Weg zu ihrer Möse frei. Mit meiner Hand befummelte ich ihren süßen Hintern und vergaß auch nicht ihre Fotze. Sie drehte den Kopf zu mir und bat mich sie langsam und zart zu ficken. Sie half mir dabei, in sie einzudringen.Joanna und Velada hatten sich inzwischen in die 69-Position gebracht und leckten sich gegenseitig ihre Mösen. Sie gaben sich viele Namen auf Spanisch, von denen ich nur die wenigsten verstand. „Mi corazon, mi angelito, mi amante, mi angel cachondo, mi yegua, Damelo, Lame mi cono, …Während wir langsam fickten, schauten wir den Zweien zu. Joanna verwöhnte jetzt die Zehen von Velada. Jeden einzelnen lutschte sie voller Hingabe. Velada wichste sich mit zwei Fingern selbst. Langsam wie in Superzeitlupe arbeitete sich Joanna über die Beine ihrer Geliebten bis zur Innenseite ihrer Oberschenkel voran. Velada nahm den Kopf von Joanna und zog ihn auf ihre Fotze. Wir hörten canlı bahis siteleri die Schmatzgeräusche, als Joanna an der klatschnassen Möse von Velada lutschte.Angemacht von dem Liebesspiel unserer neuen Freundinnen kamen wir kurz nacheinander zu unseren Höhepunkten. Wir kletterten vorsichtig und leise aus dem Bett und überließen die Beiden ihrer unbändigen Lust. Wir gingen nackt auf den Balkon, um unsere Handtücher zu holen. Unsere Zimmernachbarn, zwei ca. 35-jährige Deutsche, bekamen nicht nur Stielaugen. Der Mann hatte sofort einen Ständer und seine hübsche, blonde Frau kratzte sich an ihre Muschi. Bevor ich mir das Handtuch umband, gönnte ich ihr noch einmal einen Blick auf meinen Halbsteifen. Jasmin blieb „oben ohne“, was nicht unbedingt für eine Beruhigung meinen Freundes Heinz sorgte. Vom Bett hörten wir ein lautes Stöhnen. Die beiden schienen auf die Zielgerade einzubiegen. Dann wurde es ruhig im Zimmer. Nach einiger Zeit hörten wir die Dusche und später eine Tür ins Schloss fallen. Joanna kam auf den Balkon. „Te amo, ich liebe euch! Velada hat sich zurückgezogen und bittet euch um Verständnis. Sie schämt sich etwas.“ – „Warum schämt sie sich“, wollte ich wissen. – „Oh, ihr Männer“, war die Antwort von Jasmin darauf und sie stieß mich in die Seite.Der Lanzarote-Urlaub war sehr schön. Eine Wiederholung der Spielchen mit Joanna gab es leider nicht. Sie war jetzt immer mit Velada zusammen. Aus den beiden ist ein Liebespaar geworden. Alfonso zeigte uns alles von der Insel. Joanna begleitete uns auch zwei Mal. Velada grüßte uns immer freundlich, aber sie war uns gegenüber gehemmt. Erst als wir uns am Abreisetag von Joanna und ihr verabschiedeten, nahm sie Jasmin und mich in ihre Arme und drückte uns ganz fest. Sie flüsterte uns ein „gracias“ ins Ohr.Zuhause angekommen, fand Jasmin es schade, dass wir keine Bilder von Joanna und Velada gemacht hatten. Sie hätte sie gerne nackt fotografiert.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir