Die Gummi Lesben Teil 1

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Gummi Lesben Teil 1Diese Geschichte ist nicht passiert sondern nur ausgedacht.Ich heiße Julia und bin jetzt 19 Jahre alt. Vor ca. 4 Jahren entdeckte ich durch Zufall die Latex Klamotten meiner Mutter. Diese zogen mich irgendwie in ihren Bann, mir gefiel mir das Gefühl des Latex auf der Haut so sehr dass ich wenn ich es berührte sofort geil wurde.Immer wenn meine Eltern nicht zuhause wahren zog ich mir die verschiedensten Sachen aus der Latex-Sammlung meiner Mutter an und fing an zu wichsen. Einmal als mein Vater mehrere Wochen im Ausland arbeitete und meine Mutter über das Wochenende bei einer Freundin übernachtete. Kam mir folgende Idee ich wollte mich in einem Latex-catsuit mit Handschuhen und Füßlingen, dem keuschaltsgürtel meiner Mutter, einer Latex Maske, einem Vibrator und noch weiteren Dingen selbst fesseln. Total erregt von der Idee ging ich ins Schlafzimmer meiner Eltern und suchte mir alles was ich brauchte zusammen dann ging ich wieder in mein Zimmer. Da meine Mutter erst am Abend wider kommen wollte Frühstückte ich erstmal und fing danach an meinen Plan in die tat umzusetzen. Als erstes zog ich mir das Latex-catsuit an. Danach folgte die Maske und der Ball-knebel. Jetzt öffnete ich den Reißverschluss im Schritt und führte mir den Vibrator ein, diesen stellte ich auf die mittlere stufe und zog den Keuschheitsgürtel darüber. Dieser wurde gleich mit einem Vorhängeschloss verschlossen zuletzt setzte ich mich an meinen Schreibtisch schaltete den Pc ein, setzte mich so hin dass die Beine links und rechts durch die Löcher der Armlehnen gingen. Diese wurden dann unter dem Stuhl miteinander verkettet und mit einem Vorhängeschloss verschlossen. Dann stellte ich mir mein Mauspad mit Maus und die Tastatur auf meinen Schoß jetzt folgte der letzte Schritt ich musste meine Hände von außen nach innen durch die Armlehnen stecken, diese wurden dann innen mit Handschellen verschlossen. In diesem Moment war ich so geil, dass ich vergessen hatte den Schlüsselbund mit den Schlüsseln der Handschellen und der Vorhängeschlösser in meine erreichbare Nähe zu legen. Dieser Gedanke kam allerdings erst nach dem ersten Orgasmus, ich bekam Panik und versuchte an den Fesseln zu rütteln allerdings half dass nichts. Nach kurzer Zeit fand ich mich damit ab und suchte im Internet canlı bahis siteleri nach Pornos, ich wurde wieder geil und verdrängte die Sache mit dem Schlüssel erstmal. Nach den nächsten 2 Orgasmen war ich erstmal geschafft und schlief leicht ein dieser Schlaf dauerte etwa 1 Stunde, als ich wieder aufwachte war es jedoch erst kurz nach Mittag das bedeutete dass ich noch mindestens 6 Stunden auf die Befreiung durch meinen Mutter warten musste. Die nächsten Stunden verliefen genauso wie die letzten mit dem schauen von Pornos und mehreren Orgasmen. Meine Mutter kam so gegen 6 Uhr nach Hause, dass hörte ich durch das Geräusch der Haustür, ich schaltete schnell den laufenden Porno aus. Nach ca. 10 Minuten kam sie in mein Zimmer und sagte du kleines notgeiles Latex-luder, sie kam näher und fand mich gefesselt vor sich, nahm mir den Ball-knebel aus dem Mund und fragte mich wo die Schlüssel denn liegen ich sagte ihr das die Schlüssel auf meinem Bett liegen sie kam mit den Schlüsseln wieder und schloss die Schlösser auf und half mir aufzustehen. Danach gingen wir beide in ihr Schlafzimmer dort fragte sie mich wie lange ich schon dort so gefesselt saß. Ich erzählte ihr die ganze Geschichte, sie meinte dann nur du kleines geiles Luder war es deine Absicht dass ich dich so finde oder hast du nur die Schlüssel vergessen in deine Reichweite zu legen? Ich sagte ihr, dass ich die Schlüssel auf meinem Bett vor lauter geilheit vergessen haben mitzunehmen. Ich war mittlerweile nahe an meinem nächsten Höhepunkt angelangt und fing an laut zu stöhnen und bekam meinen Orgasmus. Nachdem die Wellen der Lust abgeklungen waren gab mir meine Mutter den Schlüssel für den Keuschheitsgürtel um diesen zu öffnen. Sie nahm mir den Keuschheitsgürtel ab und sagte ich solle den Vibrator aus meiner fotze ziehen und meinen Schleim ablutschen. Danach gab ich ihr den sauberen Vibrator, sie meinte ich hätte sie jetzt total geil gemacht. Sie ging zu ihrem Kleiderschrank und holte ein weiteres Latex catsuit heraus, dieses zog sie jetzt an. Danach meinte sie ich solle meine Latex Maske ausziehen und auf die Seite legen, währenddessen suchte sie in ihrem Schrank nach etwas als sie es fand kam sie auf mich zu und meinte ich solle mich auf das Bett legen und vor dem aufsetzen der Maske tief Luft holen, bahis siteleri da es eine Atem Reduktions Maske ist die vorne nur ein kleines atemloch hat. Ich zog die Maske an und legte mich auf das Bett, ich wurde wieder langsam geil da ich durch das kleine Atem Loch nur wenig Frischluft bekam. Nach kurzer Zeit kam meine Mutter mit einem Dildo sie meinte sie fickt mich mit jetzt mit dem Dildo zum nächsten orgasmus. ich bekam leichte Atem not welche mich noch geiler werden ließ, daher kam ich so heftig wie noch nie zuvor. Mir wurde die Maske abgenommen und sie sagte dass sie jetzt auch so geil kommen möchte, sie setzte die Maske auf und ich sollte sie mit dem Dildo ficken. Ich rammte ihr den Dildo bis zum Anschlag in die Fotze sie kam am Ende so stark, dass mir ihr Fotzensaft entgegen spritzte. Ich nahm ihr die Maske ab und schloss die Schritt Reißverschlüsse unserer Catsuits. Meine Mutter erzählte mir, dass das jetzt unser Geheimnis ist und selbst mein Vater nichts von ihrem Latex Fetisch wüsste. Sie erklärte mir, dass ein Latex catsuit wie eine zweite haut sitzen muss und dass sie mir demnächst wenn ich möchte eigene Latex Klamotten kaufen würde. Außerdem sagte sie dass sie seit langem nur noch Slips und BHs aus Latex trägt und ich diese auch ausprobieren soll da es ein super geiles gefühl ist. Wir gingen nach unserem Liebesspiel nach unten und aßen unser Abendbrot natürlich ohne uns umzuziehen. Meine Mutter sagte dass mein Vater erst in 3 Wochen wiederkommen würde und ich noch 3 Wochen Ferien hätte. Ich fragte sie ob sie mit mir morgen ein paar Latex Klamotten kaufen würde worauf sie freudig sehr gerne antwortete. Kurze Zeit später gingen wir nach oben in ihr Schlafzimmer und sie holte einen Bettbezug sowie Kissen und Deckenbezüge aus Latex aus ihrem Schrank und meine wir schlafen heute komplett in Latex. Sie sagte zu mir ich solle mein Catsuit kurz ausziehen und den Latex-Slip und Bh zu probieren, was ich sofort tat als ich beides angezogen hatte sagte ich ihr dass es zwar etwas weit ist aber ein geiles gefühl ist und ich unbedingt nur noch Latex Unterwäsche tragen möchte. Sie meinte Ok meine geile Latex Maus du kannst dir ja jetzt wieder dein Catsuit anziehen und ins Bett kommen. Die Nacht verlief ruhig außer dass ich mehrmals aufwachte da ich unter dem canlı bahis Latex extrem schwitzte, am nächsten morgen meinte meine Mutter zu mir dass sie gerne mal genauso gefesselt werden möchte wie ich. Ich sagte ihr, dass ich das sehr gerne machen würde. Wir beschlossen dass wir das ganze auf später verschieben, nach dem duschen zogen wir uns unsere normalen Sachen an und fuhren zum nächsten sex Shop. Meine Mutter meinte, dass ich eigentlich noch nich in den Sex Shop dürfte aber Sie die Verkäuferin kennt und dass sicher kein Problem ist. Ich suchte mir ein rotes Latex-catsuit, ein schwarzes Latex-catsuit, mehrere Latex-Slips und BHs, einen Latex Minirock, latex-handschuhe, anal Plugs in 3 Größen und zwei Latex-Masken aus. Als wir zuhaue wahren sagte meine Mutter dass sie mich gerne für diese Woche keusch halten wollte. Ich sagte, dass ich das gerne mal ausprobieren würde und sie gerne danach fesseln wollte. sie sagte ich solle eins meiner Catsuits anziehen, danach legte sie mir den Keuschheitsgürtel um und verschloss diesen mit einem Vorhängeschloss dessen Schlüssel nur sie hatte. Jetzt gab ich ihr die Anweisungen für unser Fesselspiel, ich sagte ihr sie solle ihr Catsuit anziehen und Handschellen, den Vibrator, Fußfesseln, ihren neuen Keuschheitsgürtel, den Ball-Knebel und die Latex-Maske mitbringen was sie auch tat. Jetzt öffnete ich ihren Schritt Reißverschluss, stellte den Vibrator auf mittlere Stufe und legte den Keuschheitsgürtel an. Als nächstes sagte ich ihr sie solle sich auf meinen Schreibtisch-Stuhl setzen und die Maus und die Tastatur auf ihren schoß legen während ihre Beine links und rechts aus den Armlehnen herausschauten. Die Beine fesselte ich mit den Fußfesseln an den Stuhl und sagte sie solle die Arme von außen nach innen durch die Armlehnen stecken, diese verband ich mit den Handschellen. Jetzt fehlte nur noch die Latex-Maske und der Ball-Knebel den ich ihr in den Mund steckte und verschloss. Ich sagte ihr sie könnte im Internet Pornos anschauen während sie hier gefesselt war. Ich ging nach unten ins Wohnzimmer und schaute erstmal etwas fern und beschäftigte mich danach anderweitig denn Masturbieren könnte ich durch meine keuschhaltung nicht. Nach ungefähr 6 Stunden befreite ich meine Mutter wieder aus den Fesseln und fragte sie wie viele Orgasmen sie hatte, sie sagte sie hatte 8 Orgasmen und währe ziemlich geschafft aber es war Mega geil für sie gewesen. Nach dem Abendessen gingen wir beide wieder in unser Latex Bett, wir schliefen beide sofort ein.Fortsetzung folg

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir